Für eine sozialistische Bewegung gegen Krieg!


Die International Youth and Students for Social Equality vereinen Studierende und Jugendliche im Kampf gegen Krieg, Nationalismus und soziale Ungleichheit.

Werde MitgliedWofür wir stehen

Die Lehren von 1933 und der Kampf gegen Faschismus heute

Vortrag der IYSSE in der Veranstaltungsreihe „Rechte Umtriebe“ des AStA Uni Bremen

Sven Wurm wird in Bremen zu der Frage sprechen, wie der Aufstieg der Rechten gerade an den Unis systematisch vorbereitet wurde und sich wie in den 1930er Jahren aus der tiefen Krise des Kapitalismus ergibt. Auf der ganzen Welt greifen die Herrschenden wieder zu autoritären und faschistischen Methoden, um ihre Politik von Krieg und Sozialkürzungen durchzusetzen. Deshalb ist eine sozialistische Perspektive notwendig, um die rechte Gefahr zu stoppen.

Universität Bremen
30. Januar 2019, 18:00

Wählt die IYSSE ins StuPa der HU!

 

Wir treten zu den StuPa-Wahlen an der HU am 23./24. Januar 2019 an, um eine sozialistische Bewegung gegen Militarismus und Krieg, soziale Ungleichheit und den Aufstieg der extremen Rechten aufzubauen. Wir wollen verhindern, dass die Universitäten wie vor dem Ersten und Zweiten Weltkrieg wieder in staatlich gelenkte Kaderschmieden für rechte und militaristische Ideologie verwandelt werden.

Unterstützt unseren Wahlkampf!

Mach mit!

Facebook

Instagram

Wahlstatement

Neuerscheinung: Warum sind sie wieder da?

Der Aufstieg der AfD, die Neonazi-Ausschreitungen in Chemnitz und ihre Verteidigung durch Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen empören Millionen Menschen. Doch warum sind die Faschisten sieben Jahrzehnte nach dem Fall des Dritten Reiches wieder da? Ohne die scharfen Veränderungen in Politik, Staatsapparat und Geistesleben zu untersuchen, kann man das nicht verstehen. Das Buch »Warum sind sie wieder da?« geht diesen Fragen sorgfältig nach. Der Autor Christoph Vandreier war als Sprecher der trotzkistischen Jugendorganisation IYSSE intensiv am Kampf gegen die rechte Offensive beteiligt. Er erklärt, weshalb der Kampf gegen rechts eine sozialistische Perspektive erfordert.

Unsere Grundsätze

Als Jugend- und Studentenorganisation der Sozialistischen Gleichheitspartei (SGP) und des Internationalen Komitees der Vierten Internationale (IKVI) stützen wir uns auf das gesamte politische Erbe der marxistischen Bewegung. Unsere Tradition reicht von den Anfängen des Marxismus in den 1840er Jahren über die Russische Revolution von 1917 bis hin zum unerbittlichen Kampf Leo Trotzkis gegen die bürokratische Degeneration der Sowjetunion unter Stalin. Die IYSSE haben Sektionen auf der ganzen Welt. Lest mehr in unserer Grundsatzerklärung!

Lest die World Socialist Web Site

Studierendenparlament der Humboldt-Universität verurteilt Angriff der AfD auf IYSSE-Veranstaltung

Knapp zwanzig Mitglieder rechtsextremer Organisationen kamen am 11. Dezember zu einer Veranstaltung der trotzkistischen Jugendorganisation an der Berliner Humboldt-Universität, um sie durch lautes Grölen und Zwischenrufe zu stören.

Weiterlesen

Neuseeland: Warnungen vor Neonazi-Anschlag wurden ignoriert

Es muss die Frage gestellt werden, ob die extreme Rechte ungehindert handeln konnte, weil sie die Sympathie und Unterstützung der australischen und neuseeländischen Polizei und Geheimdienste genießt.

Weiterlesen

Ford kündigt 5000 Stellenstreichungen in Deutschland an

Der Konzern ist dabei, mit Hilfe der Gewerkschaften seine Aktivität in ganz Europa massiv abzubauen. IG Metall und Betriebsrat treiben einen Keil zwischen Stammbelegschaft und Arbeiter der Leih-, Fremd- und Zulieferfirmen.

Weiterlesen

Brandenburg: Die Linke verabschiedet schärferes Polizeigesetz

Die Linkspartei hat am vergangenen Mittwoch im brandenburgische
Landtag für ein neues Polizeigesetz gestimmt, das die Voraussetzungen für den Aufbau
eines Polizeistaats schafft.

Weiterlesen

Trump, Bolsonaro und die Gefahr des Faschismus

Donald Trump hob die „Werte“ hervor, die seine Regierung mit derjenigen des Ex-Offiziers Bolsonaro gemeinsam habe. Dieser lobt die brasilianische Militärdiktatur, die Zehntausende von Arbeitern und Studenten eingesperrt, gefoltert und ermordet hat.

Weiterlesen

Wagenknechts rechtspopulistische Sammelbewegung gescheitert

Am 10. März gab Sahra Wagenknecht ihr Ausscheiden aus der Führung der Bewegung „Aufstehen“ bekannt, die sie ein halbes Jahr zuvor mit großem Medien-Tamtam ins Leben gerufen hatte.

Weiterlesen

Regierungen und Medien lenken von Mitschuld an faschistischem Anschlag in Neuseeland ab

Die herrschende Klasse überall auf der Welt hat auf migrantenfeindliche Demagogie gesetzt, um die Arbeiterklasse zu spalten und Migranten für die soziale Ungleichheit verantwortlich zu machen.

Weiterlesen

London: Mehring Books präsentiert „Warum sind sie wieder da?“

Bei der Vorstellung der englischen Ausgabe von Christoph Vandreiers Buch in London ging es um die Art und Weise, wie die Rechtsextremen in Deutschland hofiert werden, und um den Kampf des IKVI dagegen.

Weiterlesen

Wie öffentliche Bildung durch staatlich sanktioniertes Profitstreben weltweit demontiert wird

Rezension über The State, Business and Education, Gita Steiner-Khamsi (Hrsg.) und Alexandra Draxler (Hrsg.), Wissenschaftsverlag Edward Elgar Publishing, 2018. 194 Seiten.

Weiterlesen

Korruptionsskandal erschüttert United Auto Workers in den USA

Norwood Jewell ist der höchste Funktionär der United Auto Workers, der bisher wegen des Korruptionsskandals angeklagt wurde, der die gesamte Organisation erfasst hat.

Weiterlesen

Macron verurteilt wachsende Protestwelle in Frankreich

Am Wochenende nahmen in Frankreich Hunderttausende an Demonstrationen gegen Macron, die Diktatur in Algerien und den Klimawandel teil.

Weiterlesen

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen der IYSSE

Kommt zur Abschlussveranstaltung der IYSSE im Rahmen der Wahl zum Studierendenparlament an der HU! Der Aufstieg der extremen Rechten ist ein internationales Phänomen: Trump in den USA, Bolsonaro in Brasilien, Duterte auf den Philippinen, Salvini in Italien, Strache in Österreich und die reaktionären Regimes in Osteuropa – überall reagiert die herrschende Klasse auf die tiefe Krise des Kapitalismus mit Nationalismus und Militarismus. Die Opposition dagegen braucht eine klare politische Strategie und Perspektive.

Mach mit bei der IYSSE!

Lies die Grundsatzerklärung der IYSSE und trage Deine Kontaktdaten ein, um bei den International Youth and Students for Social Equality mitzumachen und zu Treffen und Veranstaltungen eingeladen zu werden.

Abonniere den Newsletter









Werde Mitglied