Für eine sozialistische Bewegung gegen Faschismus und Krieg!


Die International Youth and Students for Social Equality vereinen Studierende und Jugendliche im Kampf gegen Krieg, Nationalismus und soziale Ungleichheit.

Werde MitgliedWofür wir stehen

75 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg: Wie Krieg und Diktatur an den Unis vorbereitet werden

Veranstaltung im Rahmen der Wahlen zum Studierendenparlament am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

 

Mit der Rückkehr von Krieg und Faschismus sollen auch die Universitäten zu Zentren rechter und militaristischer Ideologie werden. Die Relativierung der Nazi-Verbrechen, die Propagierung brutaler Kriege und die Erforschung todbringender Waffen haben an den Hochschulen Einzug erhalten und werden von Politik und Medien unterstützt. Mit der rücksichtslosen Corona-Politik kommen sogar Konzepte der Euthanasie zurück. Auf der Veranstaltung wollen wir den Kontext dieser Entwicklung umreißen und diskutieren, weshalb eine sozialistische Perspektive notwendig ist, um sie zu stoppen.

Wählt die IYSSE ins StuPa des KIT!


27. Juli bis 2. August 2020 – Liste 3!

Stoppt den rechten Terror! Für eine internationale Bewegung gegen Faschismus und Krieg!

Veranstaltung im Rahmen der Wahlen zum Studierendenparlament am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

 

Seit dem Ende der Nazi-Diktatur war die Gefahr des Faschismus in Deutschland noch nie so groß wie heute. In Polizei, Armee und Geheimdiensten organisieren rechtsradikale Terrornetzwerke mit der Unterstützung höchster Kreise Anschläge auf Migranten und bedrohen politische Gegner. Der Verfassungsschutz ist mit den Rechtsterroristen verknüpft und geht gegen jeden vor, der es wagt, den Rechten entgegenzutreten. Nur eine internationale Bewegung von unten kann die rechte Gefahr stoppen und der kapitalistischen Krise ein sozialistisches Programm entgegenstellen.

Vor 150 Jahren, am 22. April 1870, wurde in der russischen Stadt Simbirsk Wladimir Iljitsch Uljanow geboren. Als Gründer der Bolschewistischen Partei und Führer der Oktoberrevolution von 1917 ging er unter dem Namen Lenin in die Geschichte ein. Ganz ohne Zweifel war er eine herausragende Persönlichkeit in der Politik und Geistesgeschichte des 20. Jahrhunderts.

Inmitten einer beispiellosen globalen Krise wird das Vermächtnis des wahren Lenin – das von der trotzkistischen Bewegung verteidigt wurde – einer neuen Generation revolutionärer Arbeiter und Jugendlicher als Quelle von Wissen und Inspiration dienen.

Brandaktuell: Warum sind sie wieder da?

Der Aufstieg der AfD, die Neonazi-Ausschreitungen in Chemnitz und ihre Verteidigung durch Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen empören Millionen Menschen. Doch warum sind die Faschisten sieben Jahrzehnte nach dem Fall des Dritten Reiches wieder da? Ohne die scharfen Veränderungen in Politik, Staatsapparat und Geistesleben zu untersuchen, kann man das nicht verstehen. Das Buch »Warum sind sie wieder da?« geht diesen Fragen sorgfältig nach. Der Autor Christoph Vandreier war als Sprecher der trotzkistischen Jugendorganisation IYSSE intensiv am Kampf gegen die rechte Offensive beteiligt. Er erklärt, weshalb der Kampf gegen rechts eine sozialistische Perspektive erfordert.

Unsere Grundsätze

Als Jugend- und Studentenorganisation der Sozialistischen Gleichheitspartei (SGP) und des Internationalen Komitees der Vierten Internationale (IKVI) stützen wir uns auf das gesamte politische Erbe der marxistischen Bewegung. Unsere Tradition reicht von den Anfängen des Marxismus in den 1840er Jahren über die Russische Revolution von 1917 bis hin zum unerbittlichen Kampf Leo Trotzkis gegen die bürokratische Degeneration der Sowjetunion unter Stalin. Die IYSSE haben Sektionen auf der ganzen Welt. Lest mehr in unserer Grundsatzerklärung!

Lest die World Socialist Web Site

Studierende in der Coronakrise: Bildungsministerium attackiert Löhne und Chancengleichheit

Eine Million Studierende haben in der Coronakrise ihre Jobs verloren und erhalten keine finanzielle Absicherung. Die „Sofortmaßnahmen” der Bundesregierung bedeuten für arbeitende Studierende Lohndumping, Verschuldung und Existenznot.

Weiterlesen

SPD nominiert Finanzminister Scholz zum Kanzlerkandidaten

Der Vizekanzler der Regierung Merkel verkörpert wie kein anderer die rechte Politik einer Partei, die absolut nichts mehr mit ihren einstigen Wurzeln in der Arbeiterbewegung verbindet.

Weiterlesen

Lübcke-Prozess: Gericht und Staatsanwaltschaft ignorieren Hinweise auf rechtes Terrornetzwerk

Die lange Vorbereitungszeit des Mordes an Lübcke und die engen Verbindungen der Angeklagten Ernst und Hartmann zur gewalttätigen Neonaziszene legen dringen den Verdacht nahe, dass es weitere Mitwisser oder Mittäter gab.

Weiterlesen

Libanesische Regierung tritt zurück – wachsende Wut über Explosion im Hafen von Beirut

Zwar ist die unmittelbare Ursache der Explosion noch nicht geklärt, aber die Katastrophe ist das Ergebnis krimineller Nachlässigkeit und Gleichgültigkeit, die verschiedene Regierungen und die herrschende Elite an den Tag legten.

Weiterlesen

Warum führen die USA immer weniger Covid-19-Tests durch?

Ohne ernsthafte Erklärung seitens der Regierung ist die Zahl der täglichen Tests in den Vereinigten Staaten in den letzten zwei Wochen deutlich zurückgegangen.

Weiterlesen

USA: Weniger Tests und Öffnung der Schulen trotz fünf Millionen Covid-19-Fällen

In den letzten Wochen ist die Zahl der täglichen Corona-Tests deutlich zurückgegangen. Gleichzeitig wird die Wiedereröffnung der Schulen fieberhaft vorangetrieben.

Weiterlesen

Trumps illegale Machtaneignung und das Gespenst des amerikanischen Bonapartismus

Trumps Aneignung der Hoheit des Kongresses über Steuern und Ausgaben ist der jüngste Akt in seinen jahrelangen Bemühungen, alle verfassungsmäßigen Beschränkungen der Macht des Präsidenten zu beseitigen.

Weiterlesen

Deckten AfD-nahe Staatsanwälte rechtsextremistische Anschläge in Berlin Neukölln?

Seit 2013 erschütterten mindestens 72 rechtsextreme Taten Berlin-Neukölln. Neue Fakten legen nahe, dass Rechtsextreme im Justizapparat gezielt die Aufklärung verschleppt und verhindert haben.

Weiterlesen

Berlin: Roma-Familien werden trotz Lebensgefahr nach Moldawien abgeschoben

Unmittelbar vor dem internationalen Gedenktag an die von den Nazis ermordeten Sinti und Roma hat der rot-rot-grüne Berliner Senat hunderte Roma ins Corona-verseuchte Moldawien abgeschoben.

Weiterlesen

Massive Proteste nach Explosion im Hafen von Beirut

Sicherheitskräfte gingen letzten Donnerstag mit Tränengas gegen Demonstranten vor dem Parlamentsgebäude vor.

Weiterlesen

Australien: Ehemaliger Premierminister warnt vor einem neuen August 1914 in Asien

Der ehemalige australische Premierminister Kevin Rudd erklärte, die Gefahr eines Kriegs zwischen den USA und China sei größer als in den 1950er Jahren.

Weiterlesen

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen der IYSSE

7. Juni 2020 – Online-Meeting über die politische Krise in den Vereinigten Staaten und eine sozialistische Perspektive im Kampf gegen Polizeigewalt und die faschistische Gefahr

Mach mit bei der IYSSE!

Lies die Grundsatzerklärung der IYSSE und trage Deine Kontaktdaten ein, um bei den International Youth and Students for Social Equality mitzumachen und zu Treffen und Veranstaltungen eingeladen zu werden.

Abonniere den Newsletter

Werde Mitglied