Für eine sozialistische Bewegung gegen Krieg!


Die International Youth and Students for Social Equality vereinen Studierende und Jugendliche im Kampf gegen Krieg, Nationalismus und soziale Ungleichheit.

Werde MitgliedWofür wir stehen

75 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg:

Wie Krieg und Faschismus ideologisch vorbereitet werden

Ein Dreivierteljahrhundert nach der Niederlage des Dritten Reichs kehrt Deutschland zu einer aggressiven Großmachtpolitik zurück. Die Bundesregierung verkündet das Ende der militärischen Zurückhaltung, verdoppelt den Wehretat und organisiert immer brutalere Kriegseinsätze. Um die Rückkehr zum Militarismus gegen die verbreitete Opposition in der Bevölkerung durchzusetzen, werden die geschichtlichen Verbrechen des deutschen Imperialismus verharmlost und rechtsradikale Ideologien salonfähig gemacht. Die Humboldt-Universität ist eines der Zentren der Geschichtsfälschung.

HU-Berlin
21. Januar 2020

Stoppt die rechten Angriffe auf kritische Studierende!


Veranstaltung und Resolution an der Humboldt-Universität Berlin

Auf einer von den IYSSE initiierten Veranstaltung protestierten am 28. November Vertreter von Asten und Studierende gegen den Rechtsruck an den Unis und verabschiedeten folgende Resolution:

„Wir wenden uns gegen jede Form rechtsradikaler Lehre an den Universitäten, insbesondere die Relativierung der Nazi-Verbrechen, rassistische Hetze gegen Geflüchtete und militaristische Forschung. Es ist völlig inakzeptabel, dass rechte und rechtsradikale Professoren wie Jörg Baberowski und Bernd Lucke Unterstützung von Medien, Politik und Universitätsleitungen erhalten, während Studierende, die gegen rechte Lehre protestieren, attackiert und eingeschüchtert werden. …

Neuerscheinung: Warum sind sie wieder da?

Der Aufstieg der AfD, die Neonazi-Ausschreitungen in Chemnitz und ihre Verteidigung durch Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen empören Millionen Menschen. Doch warum sind die Faschisten sieben Jahrzehnte nach dem Fall des Dritten Reiches wieder da? Ohne die scharfen Veränderungen in Politik, Staatsapparat und Geistesleben zu untersuchen, kann man das nicht verstehen. Das Buch »Warum sind sie wieder da?« geht diesen Fragen sorgfältig nach. Der Autor Christoph Vandreier war als Sprecher der trotzkistischen Jugendorganisation IYSSE intensiv am Kampf gegen die rechte Offensive beteiligt. Er erklärt, weshalb der Kampf gegen rechts eine sozialistische Perspektive erfordert.

Unsere Grundsätze

Als Jugend- und Studentenorganisation der Sozialistischen Gleichheitspartei (SGP) und des Internationalen Komitees der Vierten Internationale (IKVI) stützen wir uns auf das gesamte politische Erbe der marxistischen Bewegung. Unsere Tradition reicht von den Anfängen des Marxismus in den 1840er Jahren über die Russische Revolution von 1917 bis hin zum unerbittlichen Kampf Leo Trotzkis gegen die bürokratische Degeneration der Sowjetunion unter Stalin. Die IYSSE haben Sektionen auf der ganzen Welt. Lest mehr in unserer Grundsatzerklärung!

Lest die World Socialist Web Site

Studierende stoppen rechtsradikalen Think-Tank für Diktaturforschung an der Humboldt-Universität

Der rechtsradikale Professor und Osteuropahistoriker Jörg Baberowski ist mit seinem Versuch gescheitert, einen rechten Think-Tank für Diktaturforschung an der Berliner Humboldt-Universität (HU) aufzubauen.

Weiterlesen

Thüringen – Linkspartei, SPD und Grüne bereiten Zusammenarbeit mit AfD vor

Die Linkspartei arbeitet in Thüringen in Zukunft nicht nur mit CDU und FDP zusammen, die Gemeinsamkeiten reichen bis zur AfD.

Weiterlesen

VW-Chef Diess schwört Führungskräfte auf Massenentlassungen ein

Das Jahr 2020 begann mit einer Brandrede des Vorstandsvorsitzenden des weltgrößten Autokonzerns. Er kündigte einen „Radikalumbau des Konzerns“ und das „Schlachten heiliger Kühe“ an.

Weiterlesen

Massenproteste im Irak und Libanon weiten sich aus

In beiden Ländern kam es zu gewaltsamen Zusammenstößen bei Protesten gegen die diskreditierten Regierungen, die keine der sozialen und politischen Forderungen von Hunderttausenden Demonstranten erfüllen.

Weiterlesen

Oligarchen versammeln sich in Davos

Die Bankiers, Konzernchefs und Staatsoberhäupter auf dem Weltwirtschaftsforum fürchten sich vor globalem sozialen Widerstand.

Weiterlesen

Berliner Konferenz bereitet militärische Besetzung Libyens vor

Bei der Libyen-Konferenz, die am vergangenen Sonntag in Berlin stattfand, ging es nicht um „Frieden“ in dem kriegszerstörten Land, sondern um die Verteilung der Beute.

Weiterlesen

Beschäftigte der Pariser Verkehrsbetriebe beenden unbefristeten Streik gegen Macron

Präsident Emmanuel Macron konnte sich auf die enge Zusammenarbeit mit den Gewerkschaften verlassen, die ihm halfen, seine Rentenkürzungen auszuarbeiten.

Weiterlesen

Job-Massaker bei Real: Jede dritte Stelle in Gefahr

Die Supermarktkette Real soll Ende Januar an Finanzinvestoren verkauft werden. Den verbleibenden Beschäftigten droht Armut.

Weiterlesen

Assanges französischer Rechtsberater Juan Branco über die neue Situation

„Wir erkennen große Veränderungen, die wir jetzt nutzen müssen“, so Juan Branco im
Gespräch mit der WSWS. „Auf Seiten der Bevölkerung stehen die große Masse und Genies wie
Julian Assange – auf derjenigen der Privatinteressen stehen die Wirtschaftsmacht mit ihrem
Zynismus und ihrem Potential an Korruption.“

Weiterlesen

Fehlende Maßnahmen gegen den Klimawandel führen zum wärmsten Jahrzehnt seit Beginn der Aufzeichnungen

Trotz aller Erklärungen von Unternehmen und Regierungen, sie hätten die Notwendigkeit erkannt, dass der Verbrauch fossiler Brennstoffe reduziert werden muss, stiegen die Kohlenstoffemissionen im Jahr 2019 auf das höchste jemals erreichte Niveau.

Weiterlesen

Berliner Publikum feiert Placido Domingo trotz #MeToo-Protesten

Die Berliner Staatsoper hat sich geweigert, den Forderungen nach einem Auftrittsverbot für den berühmten Opernsänger nachzukommen.

Weiterlesen

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen der IYSSE

Kommt zur Veranstaltung in Berlin! Die Demonstrationen und Streiks in Frankreich gegen die geplante Rentenkürzung der Macron-Regierung markieren ein neues Stadium im Wiederaufleben des internationalen Klassenkampfs. Auf der Veranstaltung wollen wir mit dem Chefredakteur der französischen Ausgabe der World Socialist Web Site über die Bedeutung der Entwicklung in Frankreich sprechen und darüber diskutieren, warum die Proteste eine sozialistische Perspektive und den Aufbau einer unabhängigen internationalen Bewegung der Arbeiterklasse erfordern.

Mach mit bei der IYSSE!

Lies die Grundsatzerklärung der IYSSE und trage Deine Kontaktdaten ein, um bei den International Youth and Students for Social Equality mitzumachen und zu Treffen und Veranstaltungen eingeladen zu werden.

Abonniere den Newsletter

Werde Mitglied